Einander ausgrenzen ist keine Lösung (online)

   Mo., 31. Januar 2022
   19:00 Uhr

WEGE AUS DER SPALTUNG

Vortrag und Gespräch mit Claudine Nierth. Moderation: Ulrich Meier

Menschen verstehen einander immer weniger, die Gräben werden tiefer und Spaltung jeglicher Art gefährdet unser gesellschaftliches Zusammenspiel.

Wie kommen wir aus der gesellschaftlichen Spaltung heraus? Wie können gerade die Unterschiede zwischen uns die beste Voraussetzung für gemeinsame Lösungen werden? Wie entstehen erfolgreiche Gemeinschaften und Teams? Was kann jeder von uns dazu beitragen die Gräben zu überbrücken?

Mit ihrem jüngsten Buch DIE DEMOKRATIE BRAUCHT UNS! Für eine Kultur des Miteinander legte Claudine Nierth kurz vor der Bundestagswahl 2021 ein leidenschaftliches und persönliches Plädoyer für ein stärkeres Miteinander vor. Seit Jahrzehnten kämpft die Trägerin des Bundesverdienstkreuzes für einen politischen und gesellschaftlichen Wandel und fordert eine Weiterentwicklung von Gesellschaft, Demokratie und politischem System. Sie zeigt Lösungen auf, stellt neue Modelle vor und entwickelt Perspektiven.

Claudine Nierth, geboren 1967, engagiert sich seit den 1980er Jahren für die Einführung und Verbesserung von Volksentscheiden und Bürgerräten. Seit ihrem Kunststudium und ihrer mehrjährigen Bühnentätigkeit liegt Nierths Schwerpunkt auf der künstlerischen Gestaltung sozialer Prozesse.

Ulrich Meier, geboren 1960, ist Priester, Autor und Redakteur der Zeitschrift “Die Christengemeinschaft”:

Anmeldung erbeten unter info@rudolf-steiner-haus.de

Online-Zugang frei, Spenden sind willkommen!
(Spendenkonto Rudolf Steiner Haus. IBAN: DE51 4306 0967 0012 4126 02 / BIC: GENODEM1GLS)

Rudolf Steiner Haus Hamburg

Wichtiger Hinweis: die Veranstaltung findet online per Livestream statt! Nachfolgend der Link:

€ 0.00