Eurythmie Salon an der Alster: Cornelia Klose

   So., 27. März 2022
   17:00 Uhr

Mit Eurythmie im Gepäck von Berlin über die Seidenstraße und zurück

Künstlerpersönlichkeiten geben Einblicke in ihren eurythmischen Werdegang und kommen mit Ihnen in Dialog.

Zu Gast: Cornelia Klose

China – das Land der Gegensätze.

Alte Kultur trifft neues Wachstum – wie kann man „sichtbare Sprache“ unterrichten, wenn man nicht einmal die Straßenschilder lesen kann? Ich möchte berichten von der Ausbildung der Studierenden in China, unserer Forschung mit den chinesischen Lauten und den vier Tönen, dem Umgang mit antiker oder moderner Lyrik, mit Alter und zeitgenössischer Musik und den Instrumenten…

Eine spannende Reise in eine andere und ferne Welt in Bild und Ton und Eurythmie auf der Bühne.

Geb. 1963, Eurythmieausbildung in Berlin. Seit 1988 mit internationalen Projekten und Ensembles auf den Bühnen in Europa, und dabei auch zum ersten Mal die Seidenstraße berührt. Als Dozentin für Eurythmie an der Alanus Hochschule, in Melbourne, Australien, bei 4.D raum für eurythmische ausbildung und kunst in Hamburg und zuletzt in der Nanshang Eurythmie Ausbildung in China tätig.

Eintritt: Hutkasse (Richtsatz: 10 – 20 €)

Anmeldung erforderlich

Rudolf Steiner Haus Hamburg / Quo Vadis Impresariat

€ 0.00