Transhumanismus und die Optimierung des Menschen

   Fr., 02. Februar 2024
   19:00 Uhr

Freitag, 2. Februar 2024
19:00 Uhr
Episodi e canto perpetuo Pianotrio 1985 von Peteris Vasks
Friedrich Eckart Violine | Georg Huisgen Violoncello | Renate von Hörsten Klavier
Begrüßung und thematische Einführung
Christiane Haid
Die historisch-spirituelle Dimension des Transhumanismus
Markus Osterrieder – Vortrag und Gespräch

Samstag, 3. Februar 2024
9:00 – 10:30 Uhr Intelligent gemachte Maschinen und Räume der Illusion. Der Mensch in Auseinandersetzung mit seinen eigenen Schöpfungen
Edwin Hübner – Vortrag und Gespräch
11:00 Uhr Arbeitsgruppen
12:30 Uhr Mittagspause
15:00 Uhr Podiumsgespräch mit Edwin Hübner, Markus Osterrieder, Ariane Eichenberg und Christiane Haid
16:30 Uhr Pause
17:00 Uhr Arbeitsgruppen
18:30 Uhr Abendpause
20:00 Uhr Selbstschöpferischer Ausgleich der Unternatur in Kunst und Meditation
Christiane Haid – Vortrag und Gespräch

Arbeitsgruppen:
Michael Werner: Vitaleurythmie
Renate von Hörsten: Improvisiseren
Joachim Heppner: Malen
Edwin Hübner: Maschinell gewordener menschlicher Verstand als Widerlager für die Entwicklung einer neuen Spiritualität?
Markus Osterrieder: Die Doppelheit der Seele im Maschinenzeitalter: der Automaton in uns und die Freiheit des Geistes

Sonntag, 4. Februar 2024
9:00 Uhr Digitale Sprache und gestaltgewordene Sprache des Einzelnen
Ariane Eichenberg – Vortrag und Gespräch
10:30 Uhr Pause
11:00 – 12:30 Uhr Abschlussplenum

Tagungskarte gesamt (inkl. Mittag- und Abendessen am 03.02.2024): 80 €, erm. 60 €.
Tageskarte 03.02. (inkl. Mittag- und Abendessen): 60 €, erm. 45 €
Einzelvorträge: 15 €, erm. 10 €

Anmeldung und Auskunft: info@anthrohamburg.de

Anthroposophische Gesellschaft – Zweig am Rudolf Steiner Haus in Kooperation mit der Sektion für Schöne Wissenschaften

Programm April - Juli 2024

rsh_progr_2-2024_web.pdf (367 kB)